*
ipe-top
blockHeaderEditIcon
ipe-textline
blockHeaderEditIcon

Coaching und Besonderheiten der IPE-Methodik

Der Begriff "Coaching" ist ein Sammelbegriff, da er eine Vielzahl methodischer Ansätze beinhaltet. Klienten fällt es daher oft nicht leicht, für ihr Anliegen, das passende Angebot zu finden.

Die Diversität der Coachingformate erschwert darüber hinaus eine eindeutige Abgrenzung zu weiteren Dienstleistungen, wie sie beispielsweise von Beratern offeriert werden.

Wesentlich ist, dass das Coaching davon ausgeht, das alle Fähigkeiten und Voraussetzungen, die zur Lösung einer Problemlage erforderlich sind, bereits im Menschen selbst vorhanden sind. Diese Individualität wird in einem Coaching herausgearbeitet und die damit verbundenen Möglichkeiten zur Problembewältigung herangezogen. Im Gegensatz zu einer Beratung, wird also keine vorgefertigte Lösung präsentiert. Vielmehr wird sie erarbeitet, wobei der Coach vielleicht am ehesten mit einem Begleiter zu beschreiben ist, der den Klienten immer wieder auf den für ihn „richtigen Weg“ hinweist. Dabei berücksichtigt ein guter Coach auch immer die dynamischen Entwicklungen, die sich im Leben und im Umfeld eines Klienten ergeben.

Ein IPE-Coaching greift einerseits die vorgenannten Aspekte auf und ergänzt diese andererseits um die Facette geeigneter Bewältigungsstrategien bereits existierender Anfangsmomente. Denn häufig finden Herausforderungen ihren tatsächlichen Ursprung in emotionalen Stressoren, die im Weiteren meist zu Ungunsten des Klienten kompensiert worden sind – sich also „aufstauen“ konnten.

Die von Daniel Paasch entwickelte Methodik der Integrativen Potenzialentfaltung (IPE) greift entsprechend das Vergangene auf, da darin oft auch die Lösungsansätze für den weiteren Weg enthalten sind. Ressourcenfördernde Vorgehensweisen aktivieren gezielt die Potenziale der jungen Klienten, somit sie, intrinsisch motiviert, die Umsetzung eigenständig vorantreiben können. Zusätzlich werden die individuellen Potenziale angesprochen und in den Prozess einbezogen. Das sich gegenseitig ergänzende Methodenportfolio kann also zu den tiefgreifenden Veränderungen führen, die die Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen erheblich aufwertet.

Damit ein IPE-Coaching auch wirklich zum Wohl Ihres Kindes und mit der erforderlichen Kompetenz ausgeführt wird, wenden Sie sich am besten an unsere geprüften und von der IPE-Akademie zertifizierten Partner. Einen IPE-Coach in Ihrer Nähe finden Sie in unserem Coachverzeichnis.

Übrigens: Nur unsere IPE-Partner müssen neben ihrer Qualifikation ein erweitertes Führungszeugnis vorweisen und eine eindeutige Antisektenerklärung unterzeichnen. Diese grundlegenden Voraussetzungen sind, neben der Verpflichtung sich beständig weiterzubilden, ein entscheidendes Kriterium für eine IPE-Partnerschaft.
spacer-2
blockHeaderEditIcon
  
ipe-footer
blockHeaderEditIcon
GNPE – Gesellschaft für angewandte Neurowissenschaften und Persönlichkeitsentwicklung mbH
Am Berg Fidel 111, 48153 Münster · Tel. 0251 – 978 200 · Mail: kontakt@gnpe.de · Web: www.gnpe.de
Impressum - Datenschutz - Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail